Heiko Mettelsiefen

Shoppen auf thailaendisch

Tag 3, 30.05.2015

Das Ausschlafen hat sehr gut getan. Am späten Vormittag besuchten wir meinen alten Freund und zugleich besten Schneider der Stadt. Jaky, ein Mitte dreißigjähriger Inder aus der Gegend von Kalkutta. Nach einer kleinen Tasse starken Tee bestellte ich drei maßgeschneiderte Hemden, zwei aus Seide und eines aus Cashmere. Wir einigten uns dafür auf 1800 Baht.

Weiterlesen»

Thailand Mai/Juni 2015

Tag 1 und 2  / 28 – 29.05

Nach einem langen, sehr ruhelosen  Flug mit KLM ueber 13 Stunden landete ich erstaunlich munter gegen 10.00 Uhr in Bangkok. Mein erster Gang fuehrte direkt auf die Toilette, wo ich mich von den europaeischen Fruehlingsklamotten befreite und in leichte Sommerkluft warf. Noch ehe ich das Flughafengebaeude verliess goennte ich mir den ersten Genuss meiner Reise. Einen super grande ice coffee. Er kostete genauso viel wie ich von meiner letzten Reise noch uebrig hatte. 40 Baht. Draussen erwartete mich schon meine Reisebegleiterin Wassana, die mich herzlich und mit zwei Bustickets nach Rayong empfing. Nach kurzer Wartezeit bestiegen wir den Reisebus und stoppten zunaechst in Pattaya, wo Wassana mir stolz ihren ersten eigenen Shop prasentierte. Ein etwa 20m2 grosser Raum, leicht heruntergekommen, mit broeckelnder Fassade,  aber in einer sehr belebten Strasse. Verkauft wurden Sommerkleider in der ueblichen Thaigroesse XXS. Also ein Shop der eher auf Einheimische als auf Touristen abzielte. Waehrend Wassana in Utah Thani arbeitete, verkaufte ihre aeltere Freundin Pinah die Kleidung, ausserdem diente ihr das Geschaeft auch als Schlafstaette wie ich spaeter erfuhr. Nach einem kurzen Besuch auf dem Markt kamen wir mit einem frischen, gegrillten Fisch, einer extrem scharfen Suppe mit vielen verschiedenen Innereien und einer grossen Tuete geduensteten Gemuese und Glasnudeln zurueck in den Shop und verschlungen das Gekaufte auf dem mit Zeitungspapier ausgelegten Boden. Es schmeckte herrlich –  man nehme sich sich ein Stueck Salat, setze darauf ein Stueckchen vom gegrillten Fisch, garniere es mit Glasnudeln und tunke es kurz (kurz! denn sehr scharf) in die Chilisauce. Voila! Die perfekte Mahlzeit fuer heisse Tage.

Weiterlesen»

Auf nach Chanthaburi

thailand-laos-2010-130

Nun ist es doch passiert. Im hektischen Durcheinander zwischen Polizeikontrolle und Motorschaden habe ich meinen Reisegefaehrten Udo verloren. Ich befinde mich ca. 40 Kilometer suedlich von Watthana Nakon und ca. 20 Kilometer von der kambodschianischen Grenze entfernt in einem kleinem Nest dessen Namen ich nicht aussprechen kann.

Die Bedienung dieses kleinen zweisitzigen Open Air Internetcafes spricht leider kein Wort Englisch. Es ist heiss, ich bin nun auf mich allein gestellt und so tief im Inneren des Landes versteht kaum einer mehr als ein paar wenig Brocken Englisch. Aber, es ist verdammt geil!

Reiseplanung Ostasien Tour 2014

Die nächste Reise führt uns ländlich durch ingesamt 3 Länder, Deutschland als Startland und die Vereinigten Arabischen Staaten als Transferflughafen nicht mitgezählt. Los geht es am 8.November vom Hamburger Flughafen mit einem Kurzflug nach München.

Weiterlesen»